Liebe Studierende,

wir haben einen ganzen Batzen an neuen Infos und Terminen, die wir euch alle in einer großen Mail zukommen lassen wollen:

1. Party: Fatales Symposium

Am Freitag den 20.01.2017 wollen wir euch ab 21:30 Uhr im Fatal mit Live-Musik von Throove und Synaesthesia einheizen. Es gibt von 21:30 bis 23 Uhr ein Philosophen-Cocktail-Getränkespecial oder auch Mexikaner für 2:1. Im Anschluss an die Livemusik gibts dann noch tanzbare Musik zum Ausklang auf die Ohren. Der Eintritt ist frei, über eine kleine freiwillige Spende würden wir uns allerdings freuen 😉

Kommt zahlreich!

2. Institutsrichtlinien für kommendes Semester

Nach dem großen Durcheinander zu Beginn des Semesters hat das Institut in Absprache mit uns folgendes festgelegt:

– Die Zulassung zu den Seminaren erfolgt vor der ersten Sitzung.

– Die Teilnahme am Seminar setzt die Bereitschaft zum vorbereitenden und kontinuierlichen Textstudium voraus. Es wird erwartet, daß sich die Studierenden vor Veranstaltungsbeginn Kenntnisse über den Referenztext aneignen und diesen für jede Sitzung, dem Semesterplan entsprechend, sorgfältig studieren.

– Zum Studium der Philosophie gehört ebenso die Einübung in die Artikulation philosophischer Argumentationen in Wort und Schrift, die in den Seminaren praktiziert wird.
(Zitat Herr Becker)

3. Unterschriftenaktion Master „praktische Philosophie“

Schon seit 2015 gibt es Anstrebungen einen Master of Arts Studiengang für die Philosophie einzuführen. Leider gab es durch die vom Präsidium angestrebten Zukunftsvorstellungen Probleme bei der weiteren Einführung.
Mittlerweile wollten wir die Implementierung des Studienganges in Zusammenarbeit mit dem Institut nochmal anstoßen. Nach einem sehr angenehmen Gespräch mit der zukünftigen Unileitung im Bereich Studium und Lehre haben wir folgenden Auftrag bekommen:
Wir sollen eine Unterschriftenliste anfertigen, mit allen Studierenden die Interesse an einem Masterstudiengang „praktische Philosophie“ haben. Dementsprechend könnt ihr damit rechnen, dass wir in der kommenden Woche durch die Seminare gehen und euch um Unterschriften bitten.

Noch ein bisschen Formalitäten: Der Masterstudiengang soll vor allem durch das Auffüllen der restlichen Masterseminare und einen sehr hohen Anteil an Selbststudium funktionieren. Dementsprechend wird er vermutlich ohne zusätztliche Kosten implementiert werden. Er ist vor allem für die Studierenden des Zwei-Fach-Bachelors gedacht, die derzeit noch keine Möglichkeit haben nach ihrem Bachelorstudium einen Master zu machen.

Für heute war es das erstmal, vielen Dank an euch und bis bald

Eure Fachschaftsvertretung

NewsNewsNews

Wir verwenden Cookies auf unserer Website um alle benötigten Funktionen zu ermöglichen. Datenschutz

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close